Gestern wurde der inklusiven Stepptanzgruppe „including stepps“ der Lebenshilfe Aschaffenburg e.V. in Kooperation mit Rainer Brehms Tap Dance Factory der unterfränkische Inklusionspreis 2021 in der Kategorie „Sport und Freizeit“ verliehen.

Unter Einhaltung des 2G-Konzepts trafen sich Politiker, wie der Landrat des Kreises Aschaffenburg Dr. Alexander Legler und der Bürgermeister der Stadt Aschaffenburg Eric Leiderer, sowie Anhänger der Lebenshilfe Aschaffenburg e.V., wie die Vorstandsvorsitzende Kirsten Simon, der fachliche Leiter Michael Stoll, die Leiterin der Offenen Hilfen Katharina Christl und der Bereichsleiter Freizeit, Begegnung und Bildung Heiko Knapp, sowie die Tanzgruppenmitglieder und deren Angehörige inklusive dem Tap-Dance-Factory Leiter Rainer Brehm im Ludwigstheater in Aschaffenburg zur Preisverleihung durch den Bezirkstagspräsidenten Erwin Dotzel und die Behindertenbeauftragte des Bezirks Unterfranken Karin Renner.

Die Tanzgruppe gewinnt seit deren Gründung erstmals den unterfränkischen Inklusionspreis. Am Ende der Veranstaltung glänzten die Sportler*innen sogar noch mit einem Tanzauftritt und zeigten dem Publikum ihre Leidenschaft zum Tanzen, die auch in Zeiten von Corona nicht ausgebremst werden kann.

Auf diesem Weg nochmals Herzlichen Glückwunsch an alle Akteure der „including stepps“ und besondere Hochachtung an Heiko Knapp und Rainer Brehm für ein umfassendes erfolgreiches Konzept der Inklusion in der Region Unterfranken.

Auftritt including stepps
Preisverleihung unterfränkischer Inklusionspreis
including stepps