Familienentlastender Dienst der Lebenshilfe Aschaffenburg e.V.

Betreuungen durch den FED der Lebenshilfe wieder möglich!

Wichtige Info:

Bundestag und Bundesrat haben das „Zweite Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ verabschiedet.

Es wurde entschieden, dass der Entlastungsbetrag vom Vorjahr 2019 (125,- € monatlich nach §45b SGBXI) dieses Jahr ausnahmsweise bis zum 30.09.2020 übertragen werden darf. Normalerweise ist schon der 30.06. eines Jahres der Stichtag.

Haben Sie noch Restbudgets von 2019? Melden Sie sich gerne bei den Offenen Hilfen zwecks Entlastungsangeboten.

 

Wir möchten dazu beitragen, dass unsere Familien seelisch und körperlich gesund bleiben!

Durch die Verlängerung der Ausgangsbeschränkung bleiben Schulen und Kitas weiterhin geschlossen. Die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen müssen weiterhin zu Hause bleiben. Dies kann zu einer belastenden Situation innerhalb der Familie führen.

Sie sorgen Sich um Ihrer Familienmitglieder und sehen, dass Ihnen Struktur und Abwechslung fehlen? Sie fühlen sich innerhalb der Familie überlastet und wünschen sich dringend Unterstützung? Dann rufen Sie uns an!

In einem ausführlichen telefonischen Beratungsgespräch stellen wir gemeinsam mit Ihnen den Bedarf und den Umfang der Betreuung fest und versuchen eine individuelle Betreuungslösung zu finden.

Die Betreuung kann von unseren Helferinnen und Helfern im häuslichen Rahmen oder auch den Räumlichkeiten der Lebenshilfe Aschaffenburg e.V. durchgeführt werden.

Voraussetzung einer jeden Betreuung sind die bekannten hygienischen Vorsichtsmaßnahmen sowie Mundschutz für die Helfer*innen und die zu Betreuenden.

Kontaktieren Sie uns gerne für Betreuungsanfragen. Sie erreichen uns täglich zwischen 8:00 Uhr und 16:30 Uhr. Außerhalb der Zeiten können Sie uns auf den Anrufbeantworter sprechen, wir rufen gerne zurück.

Tel. 06021-306814

Mail: fed@lebenshilfe-aschaffenburg.de

Ihr FED-Team
Isabel Hartl, Marion Schwind-Schmitt und Nicola Borgmann

Wir sind der Familienentlastende Dienst. Die Abkürzung dafür ist: FED.
Im Büro des FED arbeiten drei Mitarbeiterinnen und ein Mitarbeiter.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisieren die Angebote des FED.
Außerdem arbeiten bei uns:

  • Helfer und Helferinnen – ein kleiner Bericht zu einer Schulung „Kinaesthics“ für Helfer und Helferinnen finden Sie hier
  • junge Leute, die ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ihren Bundesfreiwilligendienst (BFD) bei uns machen.
    Ein Bericht von unserer Bundesfreiwilligendienstlerin Laura 2017/2018 finden Sie hier.

Wir unterstützen

  • Menschen mit Behinderungen,
  • Menschen mit chronischen Erkrankungen,
  • Familien mit Angehörigen, die eine Behinderung oder chronische Erkrankung haben

Der FED bietet vielfältige Unterstützungs-Möglichkeiten:

Aktuelle Veranstaltungen

Mo 31

ABGESAGT: Reise: Fränkische Schweiz

31. August 2020 - 6. September 2020

Aktuelle Beiträge

FSJ oder BFD Stelle bei den Offenen Hilfen

FSJ oder BFD Stelle bei den Offenen Hilfen

Schulpflicht erfüllt und noch keine Ahnung wo es beruflich hingehen soll? Du möchtest die Wartezeit zu deinem Studium oder deiner Ausbildung sinnvoll überbrücken und hast gleichzeitig Lust auf eine vielfältige Beschäftigung? Dann bewirb dich für einen...

mehr lesen
Informationen zu dem Corona-Virus

Informationen zu dem Corona-Virus

Die Lebenshilfe Aschaffenburg e.V. als Träger von Einrichtungen und Diensten ist auch von den Einschränkungen aufgrund des Corona-Virus betroffen. Aktueller Stand: 02.06.2020 Integrative Kindertagsstätte "Himmelszelt" Aschaffenburg / Integrative Kindertagsstätte...

mehr lesen

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Wort-Bildmarke des Bayerischen Staatsministeriums