Nutzen Sie unseren Einkaufsservice, den wir Ihnen in Zeiten von Corona sehr ans Herz legen möchten.
Wenn Sie oder Ihre Angehörigen nicht mehr selbst einkaufen gehen wollen, da Sie oder Ihre Angehörigen zum Beispiel zu einer Risikogruppe gehören, dann rufen Sie uns an! Die Lebenshilfe Aschaffenburg übernimmt für Sie Einkäufe sowie Botengänge zur Post oder zur Apotheke.

Melden Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail beim Familienentlastenden Dienst der Lebenshilfe Aschaffenburg.
Telefonnummer: 06021/306814
E-Mailadresse: FED@Lebenshilfe-Aschaffenburg.de

Wir organisieren Ihnen einen Einkaufsdienst. Sie haben die Möglichkeit diesen Dienst über die Pflegekasse abzurechnen.

So ist das Vorgehen für den Einkaufsservice:

  • Sie bereiten einen detaillierten Einkaufszettel vor
  • Sie legen das Geld für den Einkauf und den Einkaufszettel in einen Briefumschlag
  • Sie stellen Tasche, Korb oder ähnliches mit dem Briefumschlag bereit (wenn möglich, vor die Haustür, um so sozialen Kontakt zu minimieren)
  • Der/die Helfer*in kommt bei Ihnen vorbei und geht für Sie einkaufen
  • Wenn Sie die Einkäufe nicht in Ihre Wohnung tragen können, übernimmt dies gerne der/die Helfer*in. Ansonsten stellen wir die Einkäufe vor der Haustür ab
  • Nehmen Sie sich Ihr Wechselgeld und unterschreiben Sie bitte zum Schluss noch den Einsatznachweis und legen Sie diesen wieder in den Briefumschlag

Dieses Vorgehen gilt auch für Botengänge zur Post, Apotheke oder ähnlichem.

Wir hoffen, dass wir Sie mit unserem „Offenen Ohr“ und dem Service für Einkäufe und Botengänge in der schwierigen und angespannten Zeit gut unterstützen können.

Alles Gute für Sie und Ihre Angehörigen,
ihr Team des Familienentlastenden Dienst