auch in diesem Jahr haben wir wieder Freiwillige bei der Lebenshilfe Aschaffenburg e.V.
Ein herzliches Dankeschön an die Freiwilligen vom letzten Jahr und ein herzliches Willkommen an die vier neuen!

Hier kommen unsere Freiwilligen zu Wort:

Ich heiße Lisa-Maria und bin 19 Jahre alt. Momentan absolviere ich ein Jahr Bundesfreiwilligendienst bei der Lebenshilfe Aschaffenburg e.V.
In meiner Freizeit spiele ich Theater, höre Musik oder treffe mich mit Freunden.
Dazu dieses Jahr zu machen, entschied ich mich, um Menschen mit Behinderung zu helfen, aber vor allem um über mich hinaus zu wachsen und neue Erfahrungen zu sammeln.
Außerdem möchte ich mich persönlich entwickeln und hoffe, dass mir dies meinem beruflichen Ziel näherbringt, da ein Teil meines Studiums Psychologie ist und mir da die Erfahrung mit verschiedensten Menschen helfen könnte.
Ich habe schon jetzt festgestellt, wie abwechslungsreich und spannend der Dienst bei der Lebenshilfe ist. Wir betreuen Menschen unterschiedlichsten Alters. Auch die Aktionen sind sehr abwechslungsreich. Manchmal gehen wir einkaufen, jede Woche ist einmal Schwimmgruppe und einmal im Monat bietet die Lebenshilfe Klettern an.
Ich freue mich schon auf dieses Jahr und die Erfahrungen, die es mit sich bringen wird.

Mein Name ist Saskia und ich bin 18 Jahre alt. Seit dem 01.09.2019 absolviere ich ein BFD (Bundesfreiwilligendienst) bei der Lebenshilfe und bin dort in den Offenen Hilfen tätig.
In meiner Freizeit gehe ich gerne ins Fitness Studio, schaue Serien oder treffe mich mit meinen Freunden.
Im letztem Jahr habe ich die Mittlere Reife abgeschlossen und mich nun dazu entschieden, ein BFD zu machen um mich beruflich zu orientieren und Einblicke in das Leben von Menschen mit Behinderung zu bekommen. Jetzt schon kann ich sagen, dass dieser Beruf sehr abwechslungsreich und spannend ist. Mir macht es sehr Spaß mit Menschen zusammen zu arbeiten.
Ich freue mich jetzt schon auf das restliche Jahr bei der Lebenshilfe und darauf, viele neue Erfahrungen zu sammeln.

Mein Name ist Gina, ich bin 16 Jahre alt und komme aus Mainaschaff. Zusammen mit Hannah absolviere ich mein Freiwilliges Soziales Jahr in der Heilpädagogischen Tagesstätte.
Im Sommer habe ich meine Mittlere Reife gemacht und mich dann entschieden ein FSJ zu machen. In dem Jahr möchte ich mich gerne weiterentwickeln und herausfinden ob ein Beruf im sozialen Bereich zu mir passt.
Am meisten Freude bereitet mir mit den Kindern draußen zu spielen und auch am Morgen der Stuhlkreis und das gemeinsame Singen. Vormittags unterstütze ich in der Schule und am Nachmittag in der Heilpädagogischen Tagesstätte. Die Kinder sind zwischen 8 und 10 Jahre alt. Ein paar Stunden bin ich in der SVE, auch da macht mir die Arbeit viel Freude.
Ich fühle mich sehr wohl und freue mich schon auf weitere Aktionen. Letztens waren wir mit den Kindern Äpfel sammeln, haben diese gemeinsam ausgepresst und uns den Apfelsaft schmecken lassen.

Mein Name ist Hannah, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Nilkheim. Seit September absolviere ich ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Heilpädagogischen Tagesstätte. Als Kind wollte ich schon Lehrerin werden und habe dies mit meinem Bruder gespielt. Meine Mama arbeitet als Schulbegleiterin in der Comenius-Schule.
Ich meiner Freizeit tanze ich gerne Ballett und Tanztheater und höre Musik.
Im letzten Jahr schloss ich meine Schullaufbahn mit dem Realschulabschluss ab. In der 9. Klasse habe ich schon ein Praktikum in der Comenius-Schule absolviert, dies hat mir sehr gut gefallen. Daraufhin kam der Entschluss, gerne eine Ausbildung im sozialen Bereich zu machen. Im Mai / Juni arbeite ich auch schon als Helferin in der Heilpädagogischen Tagesstätte. Am Vormittag bin ich in der G2 und am Nachmittag unterstütze ich die G6. Nachmittags unternehme ich mit den Kindern Ausflüge, spiele mit ihnen und verbringe Zeit mit ihnen. Mir ist es gut geglückt schnell Beziehung zu den Kindern aufzubauen. Mir macht die Tätigkeit sehr viel Spaß und ich freue mich auf die weitere Zeit.

Wir wünschen euch viel Spaß und Freude in unserer Lebenshilfe Aschaffenburg.