Seit dem Schuljahr 2016/2017 werden drei Gruppen der Heilpädagogischen Tagesstätte (HPT) der Lebenshilfe Aschaffenburg e.V. in einer Außenstelle an der Mozartschule in Obernau betreut. Initiiert durch das Betreuungspersonal und die Kinder der Heilpädagogischen Tagesstätte, werden verschiedene Projekte angeboten, an denen sich Kinder der Mittagsbetreuung der Mozartschule je nach Wunsch und Interesse gerne beteiligen können. Ziel dieser kooperativen und inklusiven Angebote ist es, sich gegenseitig kennen zu lernen, Hemmschwellen abzubauen, gegenseitige Toleranz, Wertschätzung und vor allem Freude im Spiel und Spaß mit anderen Kindern, die unterschiedliche Fähigkeiten und Stärken haben, zu fördern. Eines dieser Projekte ist das regelmäßige Yoga-Angebot der Gruppe M2 der HPT unter Anleitung unserer Gruppenleitung Frau Röcking-Beck mit regelmäßiger Teilnahme von mehreren Kindern der Mittagsbetreuung in der Turnhalle. Das Yoga-Angebot wirkt sich positiv auf unterschiedliche Bereiche wie Körperkoordination, Körperwahrnehmung, Konzentration, Ausdauer und Geduld aus, fördert Entspannung und Mobilität sowie das Selbstvertrauen und das soziale Miteinander. Von unseren Kindern wird es mit großem Interesse und Begeisterung angenommen. Die gemeinsame Faschingsfeier aller drei Tagesstättengruppen in Obernau wurde durch Kinder der Mittagsbetreuung gern besucht. Hier einige unserer gelungenen Kostüme, die zu einer lustigen Feier beigetragen haben. Auch an Angeboten der Mittagsbetreuung der Mozartschule wie der AG Gartenprojekt oder der AG Jonglieren beteiligten sich Kinder der Tagesstätte mit Freude. Gemeinsames Spiel von Kindern der Heilpädagogischen Tagesstätte und der Mittagsbetreuung. Am bunten Bildprojekt der Gruppe M3 der HPT unter Anleitung unserer Gruppenleitung Frau Bucholska und der Kinderpflegerin Frau Schindler beteiligten sich neben unseren Kin-dern auch zahlreiche Kinder der Mittagsbetreuung. Gemeinsam wurden durch die Kinder fröhliche Farben ausgesucht, die für das Bild Verwendung fanden. Zuerst wurde der Hintergrund des Bildes von drei Kindern mit einem in Farbe getauchten Schwamm aufgetragen. Jedes Kind konnte dann eine Farbe auswählen und sich mit seinem Handabdruck verewigen. Das Bild hängt im Eingangsbereich der Mozartschule in Richtung der Räumlichkeiten unserer Tagesstätte.