Bereits zum vierten Mal bekamen die Kinder der Heilpädagogischen Tagesstätte der Lebenshilfe Aschaffenburg Besuch vom Imker Florian Gehrin-ger („Der Flo“) aus Mömbris. Dieses Mal schon in den Pfingstferien und mit offenem Bienenvolk im Innenhof! Flo brachte wieder jede Menge Dinge mit, die ein Imker benötigt, um seine Bienen richtig zu versorgen und leckeren Honig zu gewinnen. Jeder durfte die Sachen ausprobieren, das Imkerwerkzeug wurde von allen Richtungen bestaunt. Und so entdeckten die Kinder, dass man mit manchen Sachen sogar Musik machen, Tapeten gerade abschneiden und telefonieren kann.

Die Kinder und Jugendlichen fühlten und rochen die nach Buchenholz riechende Luft, die aus dem Smoker strömte, ein Gerät, mit dem Rauch erzeugt wird. Sie fühlten das Hanf und die Buchenholzspäne, was dafür angezündet wird. Sie wogen die leichten, leeren Waben-rahmen und die schweren, mit Honig gefüllten Rahmen in den Händen. Imkerhüte und Handschuhe wurden anprobiert. Neugierig schauten sie sich das Innenleben eines Bienenhauses hinter Glas an und entdeckten die Bienenkönigin.

Der Höhepunkt war das Bienenvolk im Innenhof, das bereits seit dem frühen Morgen fleißig die Blumen und Sträucher der Tagesstätte inspizierte und von Blüte zu Blüte flog. Noch ein bisschen unsicher sammelten sich alle Kinder um den Bienen-kasten und warteten mit Spannung darauf einen Blick hinein zu werfen. Vorsichtig entfernte Flo mit Hilfe von seinem Sohn Mads den Deckel. Alexander durfte den Smoker anzünden, damit Flo die Bienen ein bisschen beruhigen konnte. Alle Kinder waren ganz still und ruhig und schauten wie gebannt die vielen Bienen an. Manche trauten sich sogar, Bienen zu streicheln und einen Rahmen selbst zu halten.

Nach so vielen Erlebnissen gab es zur Stärkung noch selbst gemachte Honiglimonade und leckere Honigbrote mit „Sommerhonig“ und „Waldzauber“ für alle. Der Honig, der nach Kirschen, Zimt und Nutella schmeckte, war besonders beliebt.

Mit allen Sinnen erlebten die Kinder und Jugendlichen die Faszination Bienen und Honig. Viele Fragen wurden gestellt und kindgerecht beantwortet.
Mutige Kinder und zahme Bienen! Durch den Imkerbesuch erlebten die Kinder, dass Bienen keine bösen Tiere sind, die stechen wollen, sondern nützliche Lebewesen, die uns Honig bringen und dafür sorgen, dass die Natur erblühen und das Obst wachsen kann.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch von Flo und bedanken uns ganz herzlich für den spannenden Tag.

Wer neugierig geworden oder auf den Geschmack gekommen ist, der kann sich gerne unter www.schlossgrund.de über die Arbeit von Florian Gehringer erkundigen oder Honig erwerben bei Florian Gehringer, Forstgraben 10, 63776 Mömbris, Telefon: 06029-996664